Testerjob

Was ist ein Testerjob?

Ein Testerjob ermöglicht dir Produkte oder Dienstleistungen gratis oder beinahe gratis zu erhalten. Die getesteten Produkte können in der Regel behalten werden. Für deine Tests, mit abschließender Bewertung, bekommst du eine Vergütung.

Einige Testerjobs finden statt bevor Produkte auf den Markt kommen. Du hilfst also bei der Entwicklung mit. In groß angelegten Feldversuchen wollen die Entwickler so noch letzte Schwachstellen beseitigen, bevor die Produkte auf den Markt kommen.

So versuchen die Hersteller das Risiko von Rückrufaktionen zu minimieren.

Inhalte

Produkttester für Amazonprodukte

Ein Testerjob für Amazonprodukte läuft etwas anders ab. Der Amazon-Algorithmus belohnt diejenigen Verkäufer mit einer Platzierung auf der ersten Seite, die gute Rezensionen und viele Verkäufe bereits in den ersten Tagen haben.

 

 

*Bild von Pixabay

 

Das bedeutet, dass Verkäufer versuchen müssen auf irgendeine Art an Rezensionen zu kommen, obwohl sie noch gar keinen Bekanntheitsgrad haben. Der ursprüngliche Gedanke von Amazon dahinter war vermutlich so die Qualität hochzuhalten. Amazon hatte eventuell die Absicht, etablierte „Offline-Verkäufer“ mit bestehender Kundschaft ins online Business zu ziehen.

Heute ist es jedoch gängige Praxis, dass neue Verkäufer sich Portale suchen, auf denen sie ihre Produkte für große Rabatte anbieten können.

Ein Verkäufer bereitet so also seinen Start ins Amazon Geschäft vor, oder bringt weitere Produkte auf den Markt.

Hier kommst DU ins Spiel

Nachdem der Verkäufer seinen Shop auf Amazon vorbereitet hat, kontaktiert er eine Plattform um einen Testerjob zu vergeben. Diese bekommt vom Verkäufer eine Provision für die Vermittlung von Testern.
Die Tester bekommen dann Rabatte zwischen 70 – 100 % plus ein paar Euro Provision für den Kauf von diesen Produkten.

Es sind teilweise wirklich interessante Produkte dabei, oft aber auch Dinge die du dir normalerweise nicht kaufen würdest. Ich habe zum Beispiel einen Bollerwagen für 100 % Rabatt gesehen, den ich mir sowieso zulegen wollte. Leider war ich dann zu langsam und das Angebot war vorbei.

Welche Anbieter ich getestet habe

Testerjob.net

Portal fällt zur Zeit negativ auf!
Beschwerden über ausbleibende Zahlungen, sowie
gekaufte Rezensionen bei Trustpilot nehmen zu.
Steht akutell unter Scam-Verdach, daher keine
Empfehlung oder Bewertung bis zur Klärung
  • Vergütung
  • Komfort der Aufträge
  • Moralisch vertretbar
  • Bedienbarkeit
  • Zahlunsmoral -> Viele Beschwerden aktuell
SCAM

tiger.deals

Gehört zu Testerjob.net
Vorsicht beim testen, nur Produkte ohne Vorkasse ordern!
46/50
Punkte
  • Verfügbare Deals 10/10
  • Komfort der Deals 8/10
  • Moralisch vertretbar 10/10
  • Bedienbarkeit 10/10
  • Vielfalt der Deals 8/10
Vorsicht

Wie viel lässt sich damit verdienen?

Wie viel am Ende des Monats mit diesen Testerjobs rumkommt, das hängt sowohl von dir als auch von dem Portal ab.

Zum einen ist natürlich deine Aktivität gefragt und zum anderen auch deine Bereitschaft deine Zahlungsdaten, sowie deinen Amazonnamen auf diesen Seiten zu hinterlegen.

Zum anderen sichern die Anbieter sich auch gegen Missbrauch ab. Du kannst zum Beispiel nicht mehr als einen Pre-Paid Auftrag annehmen, damit schützt der Anbieter sich dagegen von dir ausgenommen zu werden. 

Bei Cashback-Aufträgen möchte ich persönlich auch nicht 10 auf einmal offen haben und mit mehreren hundert Euro in Vorleistung gehen.

In meinen Tests hab ich 1 Job je Portal gemach und gewartet, bis ich das Geld wieder auf meinem Konto habe. Auf diese Weise hast du die größtmögliche Sicherheit und ein nettes Nebeneinkommen.

Welche Verdienstarten gibt es?

Du kannst, was Amazon betrifft, zwischen 2 Hauptvarianten wählen.
Es gibt „verifizierte Rezensionen“ und „unverifizierte Rezensionen“ bei Amazon. Dem entsprechend sind diese 2 Möglichkeiten auf den Anbieterportalen vorhanden.

Bei verifizierten Rezensionen nimmst du einen Auftrag an, bei dem du ein Produkt über einen Link des Portals kaufst. Hier gibt es 3 Optionen.

  • Cashback – du gehst in Vorleistung und erhältst dein Geld mit der Provision zurück
  • Rabattcoupon – du bekommst einen Rabattcode mit dem dir 0 – 100 % vom Preis an der Kasse abgezogen werden
  • Prepaid – der Anbieter überweist dir den Kaufbetrag im Vorfeld und du kaufst dann damit das Produkt
  • Gratis Produkt gegen ehrliche Bewertung – es gibt Portale, die sehr viel Wert auf Transparenz legen und nicht möchten, dass Tester immer gut bewerten, weil es (nur) dafür die Provision gibt. Gute Portale bieten zum Beispiel Vorserienprodukte an, die der Kunde dann testet und ehrlich bewertet um dem Hersteller wertvolles Feedback vor der Marktreife geben zu können!

Cashback und Coupons sind die gängigsten Varianten. Hier gibt es Unmengen an Jobangeboten. Häufig ist der Rabatt zwischen 70 – 100 %.
Diese Jobs werden sehr gut vergütet (5 € pro Job sind nicht selten), benötigen aber ein gewisses Grundvertrauen in die Seite. Zudem kannst du die Produkte im Normalfall behalten, meist darfst du sie auch gar nicht zurückschicken.

Prepaid kommt eher selten vor und wird in etwa halb so gut vergütet wie Cashback-Jobs. Außerdem musst du dich für diese Jobs selbst erst beim Portal verifizieren, indem du zum Beispiel deinen Personalausweis hochlädst.

Bei unverifizierten Rezensionen nimmst du einen Auftrag an, bei dem du über einen Link zu einem Produkt auf Amazon geschickt wirst.
Hier gibst du dann eine Rezension ab, ohne das Produkt je in den Händen gehabt zu haben.

Diese Jobs sind sehr häufig und mit 1 – 2 € auch ganz gut vergütet. Moralisch gesehen ist das natürlich äußerst fragwürdig. Darüber hinaus kann es auch vorkommen, das Amazon deinen Account von den Bewertungen sperrt. Wenn dein Profil auffällig viele Rezensionen im Verhältnis zu den Käufen hat, dann ist das schon sehr auffällig.

Du verbaust dir damit langfristig die Möglichkeit die besser bezahlten verifizierten Aufträge durchzuführen.

Weitere Verdienstarten

Auf einigen Portalen gibt es, neben dem klassischen Testerjob, auch die Möglichkeit gegen Google-Rezensionen Geld im Internet zu verdienen. Hier bekommst du einen Suchbegriff vorgegeben und bewertest dann ein Unternehmen oder seine Homepage anhand des Webauftritts. Es ist ganz klar gegen die Richtlinien von Google und kann zur Sperrung des Accounts führen. Ich rate daher dazu, Bewertungen nur dann abzugeben, wenn du das Unternehmen und seine Leistungen auch tatsächlich bewerten kannst.

Wenn du einen solchen Job annimmt, dann sei dir bewusst, dass von dir eine 5 Sterne Bewertung erwartet wird. Andernfalls gibt es keine Vergütung.

Als Belohnung gibt es meist 1 – 2 €.

Like-Kampagnen sind ebenfalls sehr beliebt, wenn auch nicht gut bezahlt. Hier musst du zum Beispiel eine Rezension als nützlich markieren und diese kommentieren.
Auch hier empfehle ich bei der Wahrheit zu bleiben. Wenn du die betreffende Rezension nützlich findest, dann bewerte sie dementsprechend. Wenn nicht, dann nicht.

Fazit

Im Verhältnis zum Zeitaufwand wirst du bei einem Testerjob relativ gut bezahlt. Die Produkte kannst du im Normalfall behalten und manchmal sind auch Produkte dabei, die du vielleicht sowieso gesucht hast.

Die Höhe des Nebenverdienstes ist oft gedeckelt, zum Schutz des Anbieters. Ich schätze aber 20 – 50 € lassen sich monatlich durchaus verdienen, abhängig vom Portal.
Es gibt aber, wie erwähnt, auch Portale die gänzlich auf ein Vergütungsmodell verzichten, um ehrliche Rezensionen zu erhalten. Meist handelt es sich dabei um höherwertige Produkte, die du im Anschluss behalten darfst.

Selbstverständlich muss die moralischen Aspekte und die möglichen Konsequenzen, wenn man gegen Richtlinien verstößt jeder mit sich selbst ausmachen. Ich habe alle Verdienstmöglichkeiten getestet und bin für mich zu dem Entschluss gekommen, nur saubere Rezensionen zu verfassen. 

 

Danke das du dir die Zeit genommen hast den Beitrag zu lesen.
Wenn du mir helfen möchtest, dann teile diesen Beitrag über die unten stehenden Buttons.
Um weitere spannende Verdienstmöglichkeiten zu finden schau dir die Kurzfassungen auf der Startseite an.

Keinen Blogbeitrag mehr verpassen?
Trag dich jetzt ein!

Newsletter abonnieren und 25 % Rabatt auf "Der Nischenmarketing Kurs" erhalten!

Wer Schreibt hier?
Mein Name ist Dennis Bilke.
Ich schreibe hier meine Erfahrungen und Ideen rund um das Thema „Online Geld verdienen“ auf.

Seit meiner ersten Nischenseite, die ich 2017 erstellte, habe ich etliche Kurse und Bücher förmlich verschlungen, um noch erfolgreicher mit meinen Seiten zu werden.

Keinen Blogbeitrag mehr verpassen?
Trag dich jetzt ein!

Newsletter abonnieren und 25 % Rabatt auf "Der Nischenmarketing Kurs" erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben